Neue Krebstherapie

Rezeptur als Basistherapie zur Reduzierung der Tumormasse

1922 erhielt eine kanadische Krankenschwester namens Rene Caisse ein Rezept einer Kräutermischung von einer Patientin mit Brustkrebs, die von einem Medizinmann geheilt wurde.
Seitdem berichteten viele Patienten von einem Weichwerden des Tumors und einer Reduzierung der Schmerzen.

Ein Neurochirurg aus der Universitätsklinik Toronto beobachtete bei 8 von 10 Patienten, die mit dieser Kräutermischung behandelt wurden, einen Rückgang des Tumors, dass keine Operation und Chemotherapie mehr nötig war.

Der bekannteste Vertreter dieser Therapierichtung war der persönliche Arzt von John F. Kennedy, Dr. Charles Brusch.

Die Rezeptur war über lange Zeit geheim gehalten worden.


Hier die Rezeptur.

Sie besteht aus drei einzeln zuzubereitenden Komponenten:

1. Komponente:

Rad. Bardanae 80,0
Cortex Ulmae interior. 60.0
M. f. spec.

D.S.
Von der Mischung drei Esslöffel auf 1200 ml kaltes Wasser aufsetzen, eine Nacht ziehen lassen, die gesamte Flüssigkeit zum kochen bringen, 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen, abgießen und in den Kühlschrank stellen.


2. Komponente:

Herb. Millefolii 50,0
Herb. Equiseti 50,0

M.f.spec.

D.S.
Von der Mischung zwei Esslöffel auf 1000 ml kaltes Wasser, sofort zum kochen bringen, 7 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen, abgießen und in den Kühlschrank stellen,


3. Komponente:

Herb. Cardui benedikti 30,0

D.S.
Von der Mischung einen Esslöffel auf 750 ml kochendes Wasser, 10 Minuten ziehen lassen, abgießen,


Herstellung der Tinktur für drei Tage:

Alle drei Komponenten werden abgekühlt zusammengegossen, in drei Teile geteilt, das erste Drittel wird erwärmt, aber nicht mehr zum kochen gebracht (ganz wichtig), das entspricht einer Tagesration, die anderen zwei Drittel bitte kalt stellen, die Tagesration in 6 Potionen schluckweise über den Tag trinken, bitte beachten immer wieder aufwärmen ohne die Flüssigkeit zu kochen gebracht zu haben.

Nach drei Tagen neue Tinktur herstellen.