Neue Krebstherapie

Das ontogenetische System der Krebserkrankungen

Im Laufe der Entwicklungsgeschichte hat sich unser Gehirn aus drei verschiedenen Keimblättern entwickelt.

Wir besitzen sozusagen drei aus unterschiedlicher Zeit stammende Gehirne.


Neuhirn..Mittelhirn……….Althirn


Bei dem Althirn handelt es sich um das Entoderm, dass innere Keimblatt – aus dem entwickelte sich das Stammhirn.

Das Stammhirn ist für alle Funktionen, die unsere Körperfunktionen betreffen und Instinkte zuständig, z.B. für das Wärme und Kältegefühl, das Hungergefühl usw..

Von dieser Hirnregion werden alle lebenswichtigen Organe wie der Verdauungstrakt, Leber, Niere gesteuert.

Das mittlere Keimblatt, Mesoderm, aus dem sich das Kleinhirn, Marklager und das Mittelhirn gebildet hat, steuert alle Lebensvorgänge, der Anpassung, Koordination, und Bewegungsfähigkeit.

Das äußere Keimblatt, das Ektoderm, ist der entwicklungsgeschichtliche jüngste Abschnitt des Gehirns.

Die Großhirnrinde ist zuständig für alle Sinneswahrnehmungen, soziale Beziehungen, für Emotionalität und intellektuelle Verarbeitung der Umgebung.

Ein biologisches Konfliktgeschehen verursacht einen Konfliktherd in der Gehirnregion, deren Inhalt dem jeweiligen Konflikt entspricht.

Es verursacht in den Organen eine Krebserkrankung, die von diesem Hirn-Areal gesteuert wird.

So entsteht im inneren Keimblatt, also im Stammhirn ein Konfliktherd der zu einem Dickdarmkrebs führt.

Anders treten biologische Konflikte im Sozialverhalten, als Konflikte im äußeren Keimblatt, also in der Großhirnrinde auf (Brustkrebs der Frau).

Der Ort des Konfliktherdes gibt uns Auskunft über dessen Inhalt.

Abgeleitet aus dem Wissen der Konfliktentstehung, lässt sich durch die Zuordnung des Konfliktherdes eine ursächliche Therapie entwickeln.

Konnte der krebsauslösende biologische Konflikt identifiziert werden, muss eine Konfliktlösung angestrebt werden.

Die Konfliktlösung kann im praktischen Bereich liegen, lösbar durch die Veränderung der Lebensumstände.

Ist der Herd erst einmal entdeckt und der dazugehörige biologische Konflikt wird die Ursache des Krankheitsgeschehen beseitigt.


Medizinische Studie über den Einfluß
einer Konfliktlösung auf den Heilerfolg
bei Krebserkrankungen



Dr. Andreas Puttich im Gespräch – Erklärung der Grundprinzipien der Neuen Krebstherapie

Verhaltensregeln bei der Diagnose Krebs

häufig gestellte Fragen und Antworten